Schuhzurichtungen

Schuhzurichtungen sind Funktionsänderungen an vorhandenen Konfektionsschuhen. Das heißt, Sie benötigen ein Paar neue oder neuwertige Schuhe, die Sie zu uns bringen und wir für Sie umarbeiten.

Natürlich beraten wir Sie auch gerne bei der passenden Schuhauswahl – bitte um Ihre Anfrage.

Verschiedene Arten von Schuhzurichtungen

Rollen:

  • Schmetteringsrollen
  • Ballenrollen
  • Mittelfußrollen
  • Zehenrollen
  • Richtungsrollen
  • Absatzrollen

Weitere Schuhzurichtungen:

  • Verkürzungsausgleich
  • Außenrand- bzw. Innenranderhöhungen
  • Schaftversteifungen
  • Schafterhöhungen
  • Sohlenversteifungen
  • Eingebaute Einlagen

Neben Gesundheitsschuhen bringen Schuhzurichtungen, die orthopädisch verschrieben, aber auch privat genutzt werden können, wohltuende Entlastung für die Füße und den Bewegungsapparat. Die Korrekturen dämpfen, stützen, führen, entlasten Druckstellen und können körperliche Defizite ausgleichen. Der Schuh wird an den Fuß angepasst und verändert den Bewegungsablauf positiv.

Wichtig: Vorbeugung

Auch vorbeugend ist eine Schuhzurichtung sehr hilfreich. So z.B. bei einem Beckenschiefstand, sei es muskulär bedingt oder durch unterschiedliche Beinlängen verursacht. Hier kann und soll man ausgleichen bevor die Hüfte kaputt ist.

Für Menschen, die den ganzen Tag sehr viel auf den Beinen sind, gehen und stehen müssen, z.B. in Berufen wie Pflege- und Verkaufspersonal, Bauarbeiter und Gewerbetreibende, ist es ebenfalls sehr empfehlenswert, wenn der Fuß bereits vorbeugend bestmöglich unterstützt bzw. entlastet wird.

Für sämtliche Arthrosen werden alle Möglichkeiten von Rollen verwendet. Ein Beispiel dazu ist die Schmetterlingsrolle. Andere Formen sind die Absatzrolle oder die Ballenrolle.

Außenranderhöhungen und Innenranderhöhung werden hauptsächlich wegen der Knie eingesetzt. Bei X oder O Beinen wird der Schuh schräggestellt, um die Knieachse zu ändern.

Ausgleiche und Rollen sind also Hilfen für Gelenke. Bei schwerer Sprunggelenksarthrose macht man Schaftversteifungen. Das Metatarsalpolster oder auch Vorfußpolster dient der Druckentlastung und Schmerzlinderung. Parallel unterstützt das Vorfußpolster das Fußgewölbe und fördert eine gesunde Abrollbewegung beim Gehen. Es ist auch sehr gut in engen Schuhen oder für Absatzschuhe geeignet, da das Metatarsalpolster nicht zu stark aufträgt und sich sehr gut an den Fuß schmiegt.

Wenn Sie von Ihrem Orthopäden oben erwähnte Schuhzurichtungen verschrieben bekommen haben, rufen Sie uns an oder kommen zu unseren Öffnungszeiten in unser Geschäft.